Diffizil (T.vs.F. 8)

Diffizil ist ein interessantes Wort. Ich glaube, ich habe diesen Begriff bisher entweder noch nie zuvor in einem jener Blogs gelesen, die ich zu lesen pflege (was ungefähr nicht viele sind), oder ich habe ihn einfach übersehen. Aber im Grunde isses ja auch egal, zumindest für das, worauf ich hinaus möchte.
Dieses Techno ist jedenfalls auch irgendwie diffizil, dazu habe ich ja z.B. hier ein paar Worte verloren. Jene Beobachtungen sind zwar nun zugegebenermaßen etwas her, aber bekanntlich hinkt die Entwicklung in der ehemaligen SBZ den hiesigen Verhältnissen etwas hinterher, insofern könnte der Beitrag für bestimmte ostzonale Gebiete noch durchaus relevant sein.

Andererseits vermag auch der Osten manchmal nicht das zu halten, was er verspricht: durch Zufall gerieten vor einiger Zeit zahlreiche Menschen in mein Blickfeld, die sich von ihren Melkschemeln erhoben und auf den Weg zur Airbeat One nach Neustadt-Glewe gemacht hatten.
Einen angeregten und (m)einseitigen Argumenteaustausch erwartend, machte sich stattdessen ein Gefühl zwischen Verwunderung, Enttäuschung und arroganter Belustigung bemerkbar. Where have all the Nazis gone?
Ein Pärchen dieser Spezies war dann einige Zeit später bei einer Grünanlage in Hamburg (sprich: Goldener Westen) auszumachen, allerdings in einer für das Pärchen etwas unvorteilhaften Situation (blöde Idee: unter dem Einfluss von schlechten Drogen gegenüber kritischen Menschen die guten Seiten des Nationalsozialismus erläutern zu wollen).

Und der Sinn von diesen Zeilen? Es gibt vermutlich noch tausend andere Anekdoten über unpassende Personen zur falschen Zeit am falschen Ort. Als Momentaufnahme vielleicht ganz witzig und an bestimmten Orten für Nazis dann verbunden mit einer Nominierung für den nächsten Darwin-Award, aber letztendlich eigentlich auch wieder irgendwie lästig. Deswegen: immer gut aussehen, präventiv agieren, und vorab ’ne Ansage machen.
Wie z.B. PunktPunkt:
PunktPunkt für „Nazis wegbassen“(Tracks by Kaiserdisco, Sebastien Léger, Joey Beltram, Sheff, Fergie, Boris Brejcha, Carbon, Angy Kore) by PunktPunkt
Ach ja, sofern es sowas gibt (vielleicht ist PunktPunkt ja auch ein Trendsetter): das Set ist ein Mobilisierungs-Set gegen den Nazi-Aufmarsch am 19.02.2011 in Dresden – schönes Ding!
Mehr dazu unter Nazis wegbassen!